5.6.2021 – Unwetter über der gesamten Oberpfalz

6.6.2021 Oberpfalz. Vom Deutschen Wetterdienst war für Samstagnachmittag eine Amtliche Unwetterwarnung vor schwerem Gewitter für den Regierungsbezirk Oberpfalz ausgegeben worden. Dies sorgte nur für einige wenige Einsätze bei Polizei.

Bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Oberpfalz in Regensburg wurden am Samstag, 05. Juni 2021, in der Zeit von 13:00 bis 17:00 Uhr, rund 20 unwetterbedingte Einsätze registriert.

Betroffen war die gesamte Oberpfalz, den zahlenmäßigen Schwerpunkt bildete dabei der Landkreis Neumarkt in der Oberpfalz.

Der Großteil der Einsätze bezog sich auf vollgelaufene Keller und überflutete Straßenzüge. Bei einer Asylunterkunft in Vilseck, Landkreis Amberg-Sulzbach, schlug vermutlich ein Blitz in die Telefonleitung ein. Es kam zu keinem Brand, verletzt wurde durch den Blitzeinschlag niemand.

Starkregen hatte auch negative Auswirkungen auf den Straßenverkehr.

Bei drei Unfällen auf der BAB A93 waren die Fahrzeuge aufgrund Aquaplanings ins Schleudern geraten und in die Leitplanken gekracht. Eine Person wurde hierbei leicht verletzt.

Welche Unwetterschäden zeitgleich über die Notruf-Nummer 112 bei den Integrierten Leitstellen in Amberg, Regensburg und Weiden i.d.OPf. gemeldet wurden, ist bei der Polizei nicht bekannt.

(Symbolfoto, Quelle: Bayerische Polizei)