1.11.2013 – Unfall bei Bruck

2.11.2013 Oberösterreich. Ein 63-jähriger Fahrzeuglenker aus Mödling (NÖ) lenkte am 1. November 2013, vermutlich nachmittags, genauer Zeitpunkt unbekannt, seinen PKW auf der Peuerbacher Landesstraße 1200, aus Richtung Pötting kommend in Richtung Peuerbach.

Im Ortsgebiet von Bruck/Aschach, Gemeinde Bruck-Waasen, bei StrKm 2.445 kam der 63-Jährige mit seinem PKW, aus noch ungeklärter Ursache, nach rechts von der Fahrbahn ab.

Er überfuhr dabei mit dem rechten Vorderrad die Gehsteigkante. Aufgrund der schweren Beschädigung des Vorderrades durch das Überfahren der Gehsteigkante, dürfte der Mödlinger den PKW nicht mehr unter Kontrolle gebracht haben.

Er schlitterte schräg über die Fahrbahn nach links. Nach einigen Metern kam der PKW anschließend nach links von der Straße ab. Er schlitterte dabei über die Böschung in das Gelände einer LKW-Vermietung. Das Fahrzeug kollidierte schließlich, vermutlich mit noch erheblicher Geschwindigkeit, mit einem dort abgestellten Sattelanhänger.

Durch die Böschung zum Firmengelände war die Unfallstelle von der Straße schwer einsehbar. Der Verkehrsunfall wurde schließlich von aufmerksamen Spaziergängern bemerkt, die um 15:50 Uhr die Polizei alarmierten. Der 63-Jährige musste von der Feuerwehr Bruck/Aschach aus dem Wrack geschnitten werden. Er wurde mit schweren Verletzungen in das Klinikum Wels eingeliefert.

An seinem PKW entstand Totalschaden.