12.10.2021 – Festnahme nach Verdacht der gefährlichen Drohung auf der Simmeringer Hauptstraße

13.10.2021 Wien-Simmerring. Ein 66-jähriger österreichischer Staatsbürger steht im Verdacht einen 50-Jährigen und dessen Hund mit einem Messer in der Hand mit dem Umbringen bedroht zu haben.

Laut derzeitigem Ermittlungsstand kam es zuvor zu einem verbalen Streit zwischen den beiden Kontrahenten. Dabei soll der Tatverdächtige ein Messer zur Hand genommen haben.

Das Opfer ging daraufhin vom Tatort weg und alarmierte die Polizei.

Die Einsatzkräfte konnten den 66-Jährigen in der Nähe des Tatortes anhalten. Der Tatverdächtige hatte in der Zwischenzeit das Messer in einem Plastiksack verstaut.

Der mutmaßliche Täter zeigte sich trotz mehrmaliger Aufforderung den Plastiksack fallen zu lassen unkooperativ und versuchte sich der Anhaltung zu entziehen.

Schließlich setzten die Polizisten einen Schreckschuss und in weiterer Folge den Pfefferspray ein.

Der Tatverdächtige konnte anschließend festgenommen werden.

Die mutmaßliche Tatwaffe wurde sichergestellt. Ein Alko-Vortest ergab einen Messerwert von 1,24 Promille.


Werbung