12.11.2013 – Brand in Saalfelden

12.11.2013 Saalfelden/Salzburg. Die 48-jährige Hausbesitzerin öffnete am 12.November 2013 die Türe ihres Schlafzimmers und bemerkte dabei einen Brandgeruch.

Bei der Nachschau stellte die Frau fest, dass es im Keller zu einem Brand gekommen war. Der Sohn verständigte sofort per Notruf die Feuerwehr.

Durch den raschen und intensiven Löscheinsatz konnte die Freiwillige Feuerwehr Saalfelden mit 36 Einsatzkräften (fünf Fahrzeuge) den Brand in kürzester Zeit löschen und somit ein Ausbreiten der Flammen verhindern.

Das Rote Kreuz war mit zwei Einsatzfahrzeugen und fünf Sanitätern vor Ort. Verletzt wurde niemand. Durch das Brandereignis wurde ein Lagerraum beschädigt und angrenzende Kellerräume durch Schwelgasniederschläge in Mitleidenschaft gezogen. Der Gesamtschaden ist derzeit nicht bekannt.

Die Brandursachenerhebung wurde durch den Bezirksbrandermittler der Polizei Zell am See durchgeführt. Demnach dürfte ein nicht verschlossener Abzugsschacht einer außer Betrieb stehenden Selche in den Kamin mit durchgeführten Ausbrennarbeiten des Kaminzuges brandauslösend gewirkt haben.