12.11.2013 – Gleitschirmunfall bei Hofkirchen im Mühlkreis

12.11.2013 Hofkirchen im Mühlkreis/Oberösterreich. Ein 48-jähriger Mann aus Sarleinsbach steuerte am 12. November 2013 nachmittags seinen Gleitschirm im Donautal, im Gemeindegebiet von Hofkirchen im Mühlkreis.

Gegen 13:45 Uhr flog er nördlich der Donau einige “Achter”. Dabei dürfte er zu tief über dem Gelände geflogen sein.

Auf Grund von Turbolenzen kam er zu nahe an die Bäume, woraufhin sich sein Gleitschirm an einem hohen Baum verfing und der 48-Jährige in etwa 30 Meter Höhe über dem Boden hängen blieb.

Ein Bediensteter der Straßenmeisterei Engelhartszell und andere Gleitschirmpiloten bemerkten den Unfall und verständigten die Einsatzkräfte. Ein Rettungstrupp des Gleitschirmclubs Marsbach sowie sieben Männer und eine Frau der FF Hofkirchen begaben sich zum Einsatzort in die unwegsame Donauleite, im Ortschaftsbereich Wiesen.

Einer der Feuerwehrmänner stieg zum Gleitschirmpiloten auf und brachte das Bergegerät an. Der 48-Jährige konnte dann wohlbehalten und unverletzt abgeseilt werden. Im Anschluss wurde noch der Gleitschirm geborgen. Der ebenfalls alarmierte Polizeihubschrauber wurde nicht mehr benötigt.