14.8.2013 – Unfall in Hötting

14.8.2013 Hötting/Tirol. Ein 25-jähriger Mann aus Innsbruck fuhr am 14.08.2013 gegen 14:30 Uhr mit seinem Fahrrad die Kranebitter Allee (Nebenfahrbahn) in Richtung Osten.

An der Kreuzung Technikerstraße fuhr er bei Grünlicht in die Kreuzung ein, wollte diese richtungsbeibehaltend queren und auf dem Radweg die Nebenfahrbahn stadteinwärts weiterfahren.

Eine 51-jährige Frau, ebenfalls aus Innsbruck, fuhr mit ihrem PKW die Nebenfahrbahn Kranebitter Allee in Richtung Westen. An der Kreuzung Technikerstraße fuhr sie hinter einem Linienbus bei Grünlicht in die Kreuzung ein und wollte links auf die Hauptfahrbahn B171 auffahren.

Dabei kam es zum frontalen Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden 25-jährigen Radfahrer. Dieser wurde über die Motorhaube geschleudert, schlug linksseitig mit dem Kopf auf der Windschutzscheibe auf und kam nach einem Überschlag am Rücken beifahrerseitig neben dem PKW auf der Straße zu liegen.

Der Radfahrer wurde unbestimmten Grades auf der linken Kopfseite (Schläfenbein, Jochbein) verletzt, war jedoch ansprechbar und konnte selbstständig aufstehen.

Er wurde nach der Erstversorgung in die Klinik nach Innsbruck verbracht.