15.8.2013 – Paragleiterunfälle in Vorarlberg

16.8.2013 Vorarlberg. Zwei Gleitschirmunfälle ereigneten sich gestern in Andelsbuch und in Wald am Arlberg, wobei ein Mann tödlich verletzt wurde.

In Andelsbuch blieb ein 63jähriger Mann mit seinem Gleitschirm in einem Baum hängen und erlitt Verletzungen am Rücken. Der Mann war gegen 14:30 Uhr nachmittags von der Niedere gestartet und wollte beim Landeplatz der Talstation landen.

Auf Höhe Bergvorsäß flog er zu tief in eine Waldschneise und sein Gleitschirm verfing sich in einem Baum. Der Mann konnte sich selbst befreien und wurde vom Rettungsdienst zu einem nahegelegenen Arzt gebracht.

Tödliche Verletzungen erlitt ein 42jähriger Mann in Wald am Arlberg, gestern Vormittag, gegen 10:15 Uhr. Gemeinsam mit zwei weiteren Männern startete er mit einem Gleitschirm bei der Talstation der Glattingratbahn mit Ziel eine Wiese oberhalb der Oberen Gasse.

Ca. 50 Meter über einem freien Feld habe der 42jähriger laut Augenzeuge an der linken Lasche gezogen, worauf der Schirm auf der Seite augenblicklich eingeklappt sei.

Sämtliche Versuche gegenzusteuern schlugen fehl. Innerhalb weniger Sekunden war der Gleitschirm des 42jährigen völlig ineinander verhangen, worauf der Mann ungebremst zu Boden stürzte und sich tödlich verletzte.


Werbung