17.8.2013 – Feuer bei Hollabrunn

18.8.2013 Hollabrunn/Niederösterreich. Am 17.8.2013, gegen 23:50 Uhr, brach in einem landwirtschaftlichen Anwesen im Bezirk Hollabrunn aus bislang ungeklärter Ursache ein Brand aus.

Eine Scheune in der ein Traktor, sowie diverse Geräte und Bauholz abgestellt, bzw gelagert waren, stand binnen kurzer Zeit in Vollbrand.

Bei der Brandbekämpfung, an der 7 freiwillige Feuerwehren mit insgesamt 110 Mann beteiligt waren, konnte ein Übergreifen der Flammen auf das benachbarte Wohnhaus verhindert werden.

Der Brand konnte gegen 01:30 gelöscht werden, es entstand großer Sachschaden, Personen wurden nicht verletzt.


Werbung