17.8.2013 – Kletterunfall in Weißbach

17.8.2013 Weißbach/Salzburg. Am 17. August 2013, gegen 10:40 Uhr, ereignete sich ein Kletterunfall in Weißbach bei Lofer.

Ein 45-jähriger, erfahrener Kletterer aus dem Pinzgau war auf einer Route (9+/10-) alleine unterwegs. Er sicherte sich mittels einer Seilklemme an einem Fixseil, das er vorher von oben in die Route hängte.

Zusätzlich zur Seilklemme sicherte er sich auch noch mit einem speziellen Kletterknoten. Nachdem der Mann einen Großteil der Route durchklettert hatte, verklemmte sich der Knoten. Als der Mann die Verklemmung lösen wollte, löste sich aus bis jetzt nicht geklärten Gründen die Seilklemme. Der Mann rutschte am Seil rund 15 Meter ungebremst nach unten.

Beim Aufprall erlitt der Mann einen Bruch im Bereich des rechten Sprunggelenks. Weiters zog sich der Kletterer beim Versuch die Fallgeschwindigkeit am Seil zu verringern, Verbrennungen an den Händen zu. Der Mann verständigte mit Handy die Rettung und stieg noch selbstständig zu einem Radweg ab, der rund 30 Meter unterhalb des Kletterfelsens verläuft.