18.7.2013 – Paragleiterunfall in Neukirchen

18.7.2013 Neukirchen/Salzburg. Ein 53-jähriger Pilot aus Deutschland startete am 18. Juli 2013 gegen 11.30 Uhr mit seinem Gleitschirm in Neukirchen am Großvenediger, in der Nähe des Wildkogelhauses in ca. 2000 Meter Seehöhe.

Nach dem Start flog er ein paar Minuten über einem Geländerücken und versuchte an Höhe zu gewinnen. Plötzlich klappte der Schirm des erfahrenen Piloten wegen ungünstiger Thermik ein.

Der deutsche Staatsangehörige stürzte aus eine Höhe von 20 bis 40 Metern sich um die eigene Achse drehend auf steiles Almgelände ab. Durch mehrmaliges Aufschlagen auf dem Boden erlitt der Pilot schwere Verletzungen. Seine Begleiter leisteten Erste Hilfe und alarmierten über Notruf.

Der Pilot musste mit dem Hubschrauber Martin6 in das Unfallkrankenhaus Salzburg geflogen werden.