18.7.2013 – Unfall in Innsbruck

19.7.2013 Innsbruck/Tirol. Am 18.7.2013, gegen 14:30 Uhr, fuhr eine bisher noch unbekannte Lenkerin in Innsbruck, Mariahilfstraße bei der Kreuzung mit der Höttinger Gasse, mit ihrem schwarzen Mercedes auf ein an der roten Ampel stehendes Fahrzeug auf.

Dieses wurde durch den Aufprall auf ein weiteres Fahrzeug nach vorne geschoben. Durch den Unfall wurden zwei Personen verletzt (nicht die Unfalllenkerin).

Diese überredete die Unfallbeteiligten trotz bereits verständigter Polizei dazu, keine Unfallaufnahme zu benötigen, da sie sich ja geeinigt hätten.

Obwohl die Daten nicht ordnungsgemäß ausgetauscht worden sind, verließen sämtliche Unfallbeteiligten die Unfallstelle.

Erst später begaben sich die Verletzten in ärztliche Behandlung und meldeten den Unfall auf einer Polizeidienststelle.

Zeugen des Unfallherganges werden ersucht, sich an die nächste Polizeidienststelle zu wenden!