21.7.2013 – Paragleitunfall in Hippach

21.7.2013 Hippach/Tirol. Am 21.7.2013, 11:05 Uhr, kam es in Hippach zu einem Paragleitunfall bei dem der Pilot im Rückenbereich schwer verletzt wurde.

Ein 45jähriger niederländischer Staatsbürger startete zum angeführten Zeitpunkt auf dem Paragleitlstartplatz Melchboden in Hippach.

Unmittelbar nach dem Start drehte es den Piloten aufgrund von Turbulenzen mehrmals um die eigene Achse, wodurch sich die Leinen eindrehten und das Fluggerät manövrierunfähig wurde. In weitere Folge prallte er ungebremst gegen den Hang, wo er schwer verletzt liegen blieb.

Der Verletzte wurde vom Notarzthubschrauber mittels Tau geborgen und in die Klinik nach Innsbruck gebracht.