21.7.2013 – Schlägerei in Salzburg

21.7.2013 Salzburg. Im Nahebereich der Polizeiinspektion Rathaus ereignete sich am 21.Juli 2013, um 01:44 Uhr, eine Schlägerei mit etwa acht Personen.

Die Auseinandersetzung fand ihren Ursprung in einem verbalen Streitgespräch zwischen sechs ausländischen Staatsangehörigen und zwei österreichischen Staatsbürgern.

Als die beiden Österreicher die Örtlichkeit verließen, wurden sie von den ausländischen Staatsangehörigen verfolgt und mittels Faustschlägen attackiert.

Laut Aussagen der beiden Opfer schlugen alle sechs Männer auf diese ein, wodurch sie Verletzungen im Gesichtsbereich davontrugen. Nach der kurzen aber heftigen Attacke flüchteten die Täter in Richtung Ferdinand-Hanusch-Platz.

Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief negativ. Beide Opfer wurden unverzüglich zum Sachverhalt niederschriftlich einvernommen und begaben sich im Anschluss daran in das Unfallkrankenhaus Salzburg. Die Verletzungen der Opfer dürften als leicht einzustufen sein.