25.1.2022 – Brand einer Gas-Heizkanone in einer Garage in Hirschegg

26.1.2022 Hirschegg im Kleinwalsertal. Am Abend des 25.1.2022 beabsichtigte der 69-jährige Hausbewohner, mit einer Heizkanone, an welcher eine 33 kg Gasflasche angeschlossen war, die Garage seines Wohnhauses in Hirschegg im Kleinwalsertal zu beheizen, um nachfolgend in der Garage seinen Pkw trocknen zu lassen.

Die Heizkanone befand sich etwa 30 Minuten in Betrieb, als der Hausbewohner bei seiner Nachschau feststellte, dass die Heizkanone in Brand geraten war. Der Bewohner verließ sofort die Garage und verständigte die Feuerwehr.

Noch vor Eintreffen der Feuerwehr konnte der Brand durch ein Mitglied der Feuerwehr Hirschegg, mit einem Handfeuerlöscher vollständig gelöscht werden.

Beim Löschvorgang atmete der Ersthelfer kurzzeitig Rauchgase ein und wurde für weitere Abklärungen ärztlich betreut. Weitere Personen kamen nicht zu Schaden.

Durch den Brand wurde lediglich die Heizkanone beschädigt. Die Gasflasche konnte durch die Feuerwehr geborgen und abgekühlt werden.

Weiterer Sachschaden ist nicht entstanden. Der Pkw, welcher in der Garage getrocknet werden sollte, befand sich zum Zeitpunkt des Brandes nicht in der Garage.

Am Einsatz waren folgende Einsatzkräfte beteiligt:

Feuerwehr Mittelberg mit 3 Fahrzeugen und 23 Personen
Feuerwehr Riezlern mit 5 Fahrzeugen und 28 Personen
Feuerwehr Hirschegg mit 2 Fahrzeugen und 16 Personen
Rettung mit 2 Fahrzeugen und 4 Personen
Polizei mit 2 Fahrzeugen und 3 Personen

Polizeiinspektion Kleinwalsertal