25.7.2013 – Alpinunfall am Großglockner

26.7.2013 Tirol. Ein 42-jähriger Mann aus Bad Gastein und ein Freund, beide erfahrene Bergsteiger, gingen am 25.7.2013, gegen 15:00 Uhr, von der Franz Josefs-Höhe in Kärnten über die Pasterze auf die “Biwakschachtel”, Seehöhe 3205 m, auf der Nordseite der Glocknerwand.

Sie wollten am nächsten Tag die Glocknerwand Überschreitung auf den Großglockner gehen.

Bei einem der Abseilmanöver stürzte der 42-Jährige ca 10 Meter auf ein vorspringendes Felsband ab. Er konnte sich dort festhalten und einen weiteren Absturz verhindern.

Sein Begleiter leistete Erste Hilfe und setzte in weiterer Folge einen Notruf ab.

Der Verletzte wurde vom NAH Martin 4 in das BKH Lienz geflogen und dort stationär aufgenommen.

Der Verletzungsgrad ist derzeit nicht bekannt.