26.10.2013 – Unfall bei Kolbnitz

27.10.2013 Kolbnitz/Kärnten. Ein 47-jähriger Landwirt aus Penk lenkte am 26.10.2013, gegen 15:00 Uhr, seinen Traktor auf der Mölltalstraße (B-106), im Freilandgebiet von Kolbnitz-Polan, Bezirk Spittal an der Drau, in westliche Richtung.

Am Heck des Traktors war eine doppelte Ballengabel, beladen mit zwei, ca. 300 kg schweren Siloballen, montiert. Während der Fahrt rutschte einer der unbefestigten Ballen teilweise durch die Gabel und streifte auf der asphaltierten Fahrbahn, wodurch die Plastikumwicklung des Ballens aufscheuerte und ein Teil des Inhalts auf die Fahrbahn geriet.

Nach ca. 60 Metern fiel der Ballen ganz von der Gabel und blieb mitten auf der B-106, im unübersichtlichen Bereich einer Fahrbahnkuppe, liegen.

Zum gleichen Zeitpunkt überholte ein 57-jähriger Pensionist aus dem Bezirk Kufstein mit seinem Motorrad das hinter dem Traktor fahrende Fahrzeug. Nachdem dieser den Siloballen bemerkte, führte er eine Vollbremsung durch, kam auf der verschmutzten Fahrbahn aber zu Sturz, schlitterte ca. 10 bis 15 Meter auf der Fahrbahn und pralle gegen den Siloballen.

Der Motorradlenker wurde bei dem Unfall schwer, seine auf dem Sozius mitfahrende 57-jährige Gattin leicht verletzt. Beide wurden mit der Rettung ins Krankenhaus Spittal an der Drau eingeliefert.
Am Motorrad entstand erheblicher Sachschaden. Die Mölltalstraße war aufgrund des Unfalles für ca. 30 Minuten für den gesamten Verkehr gesperrt.