28.10.2013 – Skiunfälle am Kitzsteinhorn

29.10.2013 Salzburg. Ein 45 jähriger belgischer Snowborder fuhr am 28.Oktober 2013 gegen mittags am Gletscher des Kitzsteinhorns von der Bergstation der Gratbahn in Richtung Talstation Keeslift.

Zur selben Zeit fuhr eine 18 jährige deutsche Skifahrerin vom Keeslift kommen in Richtung Bergstaion Gratbahn. Sie fuhr mit hoher Geschwindigkeit um zur Bergstation hinauf zu kommen, übersah den anfahrenden Snowborder und rammte diesen.

Die 18 Jährige zog sich ein schweres Schädel Hirntrauma zu und wurde mit dem Rettungshubschrauber Alpin Heli 6 in das Unfallkrankenhaus Salzburg geflogen. Der 45 Jährige erlitt eine Unterschenkelfraktur und wurde mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 4 in das Krankenhaus Zell am See geflogen.

Zur gleichen Zeit kam es zu einem zweiten schweren Skiunfall zwischen Kees- und Kitzlift. Ein 10 jähriger deutscher Schüler fuhr von der Bergstation Keeslift in Richtung Talstation. Im unteren Drittel der Piste querte ein 26 jährige deutsche Skifahrerin die Piste.

Der 10 Jährige konnte nicht mehr ausweichen und es kam zu einem Zusammenstoß. Dabei zog sich die 26 Jährige einen Oberschenkelbruch zu und wurde mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 6 in das Landeskrankenhaus Salzburg geflogen.

Der 10 Jährige zog sich ein schweres Bauchtrauma und eine starke Hüftprellung zu und wurde mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 4 in das Krankenhaus Zell am See geflogen.