29.11.2021 – Unfall bei Burgkirchen

30.11.2021 Burgkirchen/Oberösterreich. Am 29. November 2021 dürfte es im Gemeindegebiet Burgkirchen, Bezirk Braunau am Inn, nicht nur wegen winterlichen Fahrbahnverhältnissen zu einem Unfall gekommen sein, sondern mitunter auch deshalb, weil eines der beteiligten Unfallfahrzeuge mit einer Mischbereifung unterwegs war.

Gegen 17:40 Uhr kam es auf der L1053 an der „Sör-Hans Kreuzung“ zur Kollision zwischen zwei PKW.

Eine 42-jährige Fahrzeuglenkerin aus dem Bezirk Braunau am Inn fuhr mit ihrem Auto in Fahrtrichtung Burgkirchen.

Zur gleichen Zeit fuhr ein 31-jähriger Pizzalieferant aus dem Bezirk Braunau am Inn auf der Gemeindestraße aus Richtung Unterhartberg kommend zum Kreuzungsbereich.

Die Fahrbahn war mit Schnee bedeckt.

Der 31-Jährige konnte seinen PKW trotz Vollbremsung nicht mehr rechtzeitig anhalten und rutschte in den Kreuzungsbereich, wodurch es folglich zur rechtwinkeligen Kollision der beiden Fahrzeuge kam.

Beide PKW kamen nach der Kollision von der Fahrbahn ab und kamen im Straßengraben zum Stillstand.

Sämtliche Beteiligte erlitten durch den heftigen Zusammenstoß der Fahrzeuge Verletzungen unbestimmten Grades und wurden in das Krankenhaus Braunau gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand ein erheblicher Sachschaden. Am Auto des 31-Jährigen waren teils abgefahrene Sommer- bzw. Winterreifen (Mischbereifung) montiert. Die durchgeführten Alkomattests verliefen negativ. Die Einsatzkräfte der FF Burgkirchen führten die Räumung der Unfallstelle durch.


Werbung