3.10.2021 – Brand in St. Gertraud

4.10.2021 St. Gertraud/Kärnten. Am 3.10.2021, abends, erwärmte sich ein 58-jähriger Mann aus dem Bezirk Wolfsberg ein paar Bratwürste in einem Kochtopf.

Er legte sich im Anschluss hin, vergas auf die eingeschaltete Herdplatte und schlief ein.

In der Folge überhitzte der Topf mit dem Bratgut und begann stark zu rauchen woraufhin die akustischen Rauchwarnmelder in der Wohnung auslösten.

Der Mann schlief so fest, dass erst ein Nachbar den akustischen Alarm hörte und die Feuerwehr verständigte.

Die alarmierten Feuerwehren (Wolfsberg und Frantschach-St. Gertraud), welche mit insgesamt 5 Fahrzeugen und 25 Mann im Einsatz standen, mussten die Wohnungstüre mit Gewalt öffnen jedoch keine Löscharbeiten durchführen.

Der stark rauchende Kochtopf wurde samt Inhalt vor das Mehrparteienhaus gebracht.

Der in der Wohnung schlafende Mieter wurde von der Rettung in das LKH Wolfsberg gebracht.

Die Schadenshöhe ist derzeit nicht bekannt.


Werbung