3.11.2013 – Unfall in Geretschlag

3.11.2013 Geretschlag/Oberösterreich. Ein 27-jähriger Mann aus Peilstein geriet am 3. November 2013 gegen 2:15 Uhr nach einer privaten Feier mit seinen Freunden in Streit und es kam zu einer Rangelei.

Anschließend stieg der Mann in das Fahrzeug seiner Lebensgefährtin und fuhr auf der B 38 Richtung Kollerschlag. Nach etwa 1,5 Kilometer Fahrt kam er in Geretschlag aus bislang unbekannter Ursache in einer engen Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab.

Dabei überschlug sich der PKW auf einer etwa vier Meter hohen Böschung und kam wieder auf den Rädern zu stehen. Der 27-jährige, der vermutlich nicht angegurtet war, wurde aus dem PKW geschleudert.

Das Fahrzeug bewegte sich noch 20 Meter führerlos weiter, ehe es an einer Böschung total beschädigt zum Stillstand kam. Nach den Erhebungen wegen der vorhergehenden Streitigkeiten wurde die Fahndung von zwei Polizeistreifen nach dem Lenker aufgenommen.

Um 3:30 Uhr fanden die Polizeibeamten den schwerverletzten und stark unterkühlten Verunfallten in einer Wiese liegend vor. Weder das Unfallfahrzeug noch der Verletzte war von der Fahrbahn aus sichtbar. Zu diesem Zeitpunkt betrug die Außentemperatur lediglich 4 °C und es herrschte leichter Nebel.

Der 27-Jährige wurde mit schweren Verletzungen unbestimmten Grades in das LKH-Rohrbach eingeliefert.