3.2.2022 – Lkw-Lenker als Geisterfahrer auf der A1 unterwegs

3.2.2022 Oberösterreich. Am 3. Februar 2022, gegen 13 Uhr, fuhr die Autobahnpolizei Haid auf die A1, da zwischen dem Voralpenkreuz und dem Knoten Linz ein Geisterfahrer unterwegs war.

Bei der sofortigen Kontrollfahrt stellte sich heraus, dass ein Sattelzugfahrzeug samt Sattelanhänger die Ausfahrtsrampe Richtung Salzburg entgegen der Fahrtrichtung befahren hatte.

Das Fahrzeug konnte durch die Polizei in einer Pannenbucht bei der Ausfahrt Allhaming Richtung Salzburg abgestellt vorgefunden werden.

Ein 38-jähriger Nordmazedonier saß am Steuer und gab bei der Kontrolle an, dass er seine gesetzlich vorgeschriebene Ruhezeit am Parkplatz Allhaming Süd abhalten wollte.

Aufgrund von Bauarbeiten war dieser gesperrt, weshalb er wissentlich beschloss, entgegen der Fahrtrichtung zum Rastplatz Allhaming Nord zu fahren, wodurch er die Ausfahrtsrampe der Autobahn als Geisterfahrer benutzte und dabei weitere Fahrzeuglenker gefährdete.

Dem Lenker wurde die nordmazedonische Lenkberechtigung nach Rücksprache mit der Bezirkshauptmannschaft Linz-Land vorläufig abgenommen, die Weiterfahrt untersagt und er wird bei der Staatsanwaltschaft und Bezirkshauptmannschaft angezeigt.