3.8.2013 – Arbeitsunfall in Köstendorf

3.8.2013 Köstendorf/Salzburg. Ein 73-jähriger Pensionist aus dem Flachgau war am 3.August 2013, gegen 12.19 Uhr, mit Umbauarbeiten an einem Haus in Köstendorf beschäftigt.

Er stand auf einem Baugerüst und strich die Holzlatten unter dem Dach. Er wollte von der Ostseite zu dem auf der Südseite angebrachten Gerüst steigen und hat sich in den 85 cm breiten Zwischenraum ein Holzbrett gelegt.

Als der Pensionist das Brett betrat, brach dieses und er stürzte viereinhalb Meter auf den darunter liegenden Betonboden.

Der 73-Jährige zog sich schwere Kopfverletzungen zu. Die Reanimationsversuche waren erfolglos, er verstarb noch an der Unfallstelle.