3.8.2013 – Grillunfall in Oftering

4.8.2013 Oftering/Oberösterreich. Ein 38-jähriger Techniker unterstützte am 3. August 2013 um 11:30 Uhr in einem Garten in Oftering seinen Vater beim Grillen.

Da sich laut der Meinung von Vater und Sohn keine ordentliche Glut entwickelte, holte der Vater aus einem Abstellraum einen ca. 15 Jahre alten Bunsenbrenner, um das Entzünden des Feuers zu beschleunigen.

Dieser Bunsenbrenner war mit einer handelsüblichen Campinggaskartusche befüllt. Der 70-jährige Pensionist begann mit dem Befeuern des Grills. Da das Gas der 1. Kartusche ausging, schickte er seinen Sohn, um eine zweite zu holen. Der 38-Jährige wechselte die Kartusche aus, dürfte jedoch beim Aufsetzen des unteren Teiles (Kartuschenbehälter) auf den Brenner schief geraten sein.

Als er die Befeuerung fortsetzen wollte, löste sich dieser Teil vom Brenner und aus der Kartusche, die zu Boden fiel, entwich Gas. Das Gas entzündete sich und der 38-Jährige erlitt leichte Verbrennungen im Bereich des rechten Oberbauches bzw. der rechten Hand. Er wurde mit dem ÖRK –Traun in das UKH Linz verbracht. Sein Vater blieb unverletzt.

Die FW Oftering und die FW Oftering/Freiling waren am Unfallort anwesend. Es entstand kein Sachschaden.