3.8.2013 – PKW Brand auf der Tauernautobahn

4.8.2013 Salzburg. Am 03. August 2013, gegen 15:20 Uhr, lenkte ein 22-jähriger Kroate einen PKW auf der A 10 (Tauernautobahn) von München kommend auf dem rechten Fahrstreifen in Fahrtrichtung Villach.

Auf Höhe StrKm 51,500 schlugen plötzlich Flammen aus dem Motorraum des PKW. Der Lenker stellte das KFZ auf dem Pannenstreifen ab und versuchte noch mit anderen Verkehrsteilnehmern den Brand mittels Feuerlöscher zu löschen, welches jedoch nicht gelang.

Beim Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehren Werfen und Pfarrwerfen stand der PKW und einige Elemente der Lärmschutzwand bereits in Vollbrand. Der Brand konnte von den Feuerwehren jedoch rasch gelöscht werden. Die Feuerwehren führten Aufräumungs- und Absicherungsarbeiten durch.

Der total ausbrannte PKW wurde abgeschleppt. Die A 10 (Tauernautobahn) Richtung Villach war in der Zeit von 15:20 Uhr bis 15:50 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt, ab 15:50 Uhr einspurig und ab 16:50 Uhr wieder frei passierbar, es kam zu ausgedehnten Stauungen.