31.10.2013 – Unfall auf A3 bei Ebreichsdorf

31.10.2013 Ebreichsdorf/Niederösterreich. Eine 33-jährige Frau aus dem Bezirk Wr. Neustadt-Land lenkte am 31. Oktober 2013, gegen 09:00 Uhr, einen Pkw auf der A 3, Richtungsfahrbahn Wien, wobei sie aufgrund einer Fahrzeugpanne den Pkw auf dem Pannenstreifen abstellen musste.

Zur gleichen Zeit lenkte ein 44-jähriger Mann aus 1140 Wien einen Lkw ebenfalls auf der A 3, Richtungsfahrbahn Wien.

Im Gemeindegebiet von Ebreichsdorf kam der 44-Jährige mit dem von ihm gelenkten Lkw aus bislang unbekannter Ursache rechts von der Fahrbahn ab und stieß mit der Fahrzeugfront gegen die Heckseite des von der 33-jährigen gelenkten Pkws, die sich zu diesem Zeitpunkt noch im Fahrzeug befand.

Durch den Aufprall dürfte der Pkw gegen die rechtsseitige Randleitschiene gedrückt worden sein. In weiterer Folge schleuderte das Fahrzeug anscheinend quer über die Fahrbahn und kollidierte mit der Mittelbetonleitwand.

Der Lkw rutsche offenbar weiter entlang der rechten Randleitschiene und kam mit der rechten Seite des Fahrzeugaufbaues, auf der Randleitschiene aufsitzend, auf dem Pannenstreifen zum Stehen.

Der Lkw-Fahrer dürfte Verletzungen schweren Grades erlitten haben und wurde mit einem Rettungshubschrauber in das Landesklinikum Wr. Neustadt geflogen.

Die Pkw-Fahrerin erlitt Verletzungen vermutlich leichten Grades und wurde vom Rettungsdienst ebenso in das Landesklinikum Wr. Neustadt gebracht.

Die Südost Autobahn, Richtungsfahrbahn Wien, wurde ab ca. 09:20 Uhr für den Verkehr total gesperrt. Ab etwa 10:55 Uhr wurde die Fahrbahn für den Verkehr wieder freigegeben.