4.2.2022 – Lawinenabgang in Lech

4.2.2022 Lech/Vorarlberg. Ein 29-jähriger Skiführer war am 4.2.2022, am Vormittag, bei bestem Wetter mit seinem ebenfalls 29-jährigen Gast aus den Niederlanden im Skigebiet Lech-Zürs unterwegs, um im freien Gelände Ski zu fahren.

Dabei stiegen sie beim derzeit nicht geöffneten „Schafalplift“ auf, um anschließend im Bereich der ebenfalls nicht geöffneten Skiroute „Langer Zug“ abzufahren.

Beide Skifahrer führten eine komplette Tourenausrüstung mit sich. Beim Abfahren fuhr der Skiführer ein Stück vor und blieb im sicheren Bereich stehen, um seinem Gast zu deuten, nun ebenfalls loszufahren.

Nach einigen Schwüngen löste sich ca. 50 Meter oberhalb des Gastes ein Schneebrett und riss diesen mit. Der 29-Jährige konnte seinen Lawinenairbag öffnen und kam im unteren Drittel des Lawinenkegels auf der Oberfläche zu liegen. Der Mann blieb dabei gänzlich unverletzt.

Die Bergung der beiden Skifahrer erfolgte durch den NAH „Gallus1“.

Polizeiinspektion Lech, Tel. +43 (0) 59 133 8105