5.2.2022 – Bei Arbeitsunfall in Vöcklamarkt Arm abgetrennt

5.2.2022 Vöcklamarkt/Oberösterreich. Ein schwerer Arbeitsunfall ereignete sich am 5. Februar 2022, gegen 8:15 Uhr, im Gemeindegebiet von Vöcklamarkt. Dabei arbeitete ein kasachisches Ehepaar gemeinsam an einer Leistensäge.

Nach einer kurzen Arbeitspause öffnete der 48-jährige Ehemann den Schutzdeckel, um nach den Schneideblättern zu sehen.

Seine 59-jährige Ehefrau stand in gebückter Haltung seitlich neben der Maschine, bemerkte nicht, dass ihr Gatte an den Schneideblättern hantierte und schaltete den Motor ein, um weiter zu arbeiten. Dabei wurde die rechte Hand des Mannes in die rotierenden Blätter hineingezogen und sein Unterarm abgetrennt.

Nach der Erstversorgung durch Rettung und Notarzt wurde der 48-Jährige mit dem Rettungshubschrauber ins Unfallkrankenhaus Salzburg geflogen.

Bei einer technischen Überprüfung der Maschine wurde festgestellt, dass der Sicherungsbolzen, der bei geöffnetem Schutzdeckel die Stromzufuhr unterbinden sollte, abgebrochen war. Die Ehefrau erlitt einen Schock.