7.10.2021 – Forstunfall in Stockach

8.10.2021 Stockach/Tirol. Am 07.10.2021 gegen 17:45 Uhr war ein 60-jähriger Österreicher zusammen mit drei weiteren Personen (62, 58 und 31 – alle österr Staatsangehörige) im Gemeindegebiet von Stockach mit Holzarbeiten im eigenen Wald beschäftigt, als plötzlich ein mit einer Winde gesicherter Baum abbrach und zu Boden stürzte.

Der 60-Jährige, der keinen Helm trug, versuchte aus dem Gefahrenbereich zu gelangen, wurde jedoch von dem Baum am Hinterkopf getroffen und zu Boden gerissen.

Er erlitt dabei Verletzungen unbestimmten Grades am Kopf und an der Wirbelsäule.

Nach erfolgter Erstversorgung und Bergung wurde er mit dem NAH in die Klinik Innsbruck transportiert.

Im Einsatz standen das Rote Kreuz Elbigenalp, die Besatzung des NAH und die Polizei.

Nach Abschluss der Erhebungen wird Anzeige an die zuständigen Behörden erstattet.

Bearbeitende Dienststelle: PI Elbigenalp


Werbung