7.9.2021 – Verdacht der Körperverletzung mit einem Messer in Wien-Donaustadt

8.9.2021 Wien. Ein 22-Jähriger verständigte die Polizei und gab an, von einer Frau mit einem Messer verletzt worden zu sein.

Die Frau, eine 41-jährige österreichische Staatsbürgerin, soll eine Bekannte des 22-Jährigen sein. Er kenne sie eigenen Angaben zufolge nur flüchtig.

Der 22-Jährige treffe sich regelmäßig mit Freunden bei einem Teich. Eines Tages habe sich die Frau zu ihnen gesellt, ein junger Mann der Gruppe habe es der 41-Jährigen offensichtlich angetan.

Da der Mann heute mit einem anderen Mädchen gesprochen habe, sei die 41-Jährige aggressiv geworden und habe die Gruppe mit einem Messer bedroht. Der 22-Jährige habe sich der Frau in den Weg gestellt, woraufhin sie ihn mit dem Messer an der Hand verletzt habe und anschließend geflüchtet sei. Der 22-Jährige wurde in einem Spital behandelt.

Die Beschuldigte wurde in der Zwischenzeit von Polizisten in der Nähe des Tatortes festgenommen.

Im Zuge der Visitierung stellten die Beamten die mutmaßliche Tatwaffe sicher.

Die Frau gab in der Einvernahme an, vom 22-Jährigen geschlagen worden zu sein. Sie habe ihn lediglich mit dem Messer bedroht, um sich zu schützen, verletzt will sie ihn jedoch nicht haben.


Werbung