9.11.2013 – Unfall in Heiligengeist

10.11.2013 Heiligengeist/Kärnten. Am 9.11.2013, um 16:20 Uhr, fuhr eine 55-jährige Arbeiterin aus Bleiberg mit ihrem Pkw auf der Bleiberger Straße (L 35) von Heiligengeist kommend in Richtung Villach.

Zur selben Zeit fuhr ein 25-jährgiger Arbeiter aus Villach mit seinem Pkw von Villach kommend in Richtung Heiligengeist.

Bei km 6,400, im Bereich von Heiligengeist, Gemeinde und Bezirk Villach-Stadt, überholten sowohl der 25-jährige, als auch die 55-jährige Bleibergerin. Es kam zum Frontalzusammenstoß. Der PKW der Frau wurde durch die Wucht des Aufpralles nach rechts in den Straßengraben geschleudert. Der Pkw des Villachers wurde um die eigene Achse gedreht und kam auf der Fahrbahn zu stehen.

Der Mann wurde dabei eingeklemmt und musste von der Berufsfeuerwehr Villach mit der Bergeschere aus dem Fahrzeug geborgen werden. Er wurde mit dem Rettungsdienst schwer verletzt ins LKH-Villach verbracht.

Im Fahrzeug der Bleibergerin befand sich noch ihr 20-jähriger Sohn, im Fahrzeug des Villachers ein 15-jähriger Bleiberger. Sie alle wurden mit leichten Verletzungen ins LKH-Villach gebracht.

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Für die Dauer der Bergung war die Bleiberger Landesstraße gesperrt und eine örtliche Umleitung eingerichtet.