Festnahme in Korneuburg nach Fahrraddiebstählen – Geschädigte gesucht

24.9.2021 Korneuburg/Niederösterreich. Bedienstete der Polizeiinspektion Korneuburg konnten am 21. September 2021, gegen 22:30 Uhr, drei slowakische Staatsbürger im Alter von 22, 34 und 38 Jahren wegen Verdachts des Fahrraddiebstahls vorläufig festnehmen, nachdem ein Mitarbeiter der ÖBB Anzeige wegen eines Fahrraddiebstahls am Bahnhof Korneuburg erstattet hatte.

Beim 38-jährigen Beschuldigten fanden die Polizisten Einbruchswerkzeug und stellten dieses sicher. Er war bei der Einvernahme zu etwa zehn weiteren Fahrraddiebstählen geständig.

Die Tatorte sind nicht bekannt.

Bei ihm konnten mehrere Fotos von Fahrrädern festgestellt werden, die vermutlich von Diebstählen stammen dürften.

Derzeit konnten die Polizeibediensteten nur wenige Fahrräder einem Tatort zuordnen.

Die gestohlenen Fahrräder sollen sie in Bratislava verkauft haben.

Die Beschuldigten wurden über Anordnung der Staatsanwaltschaft Korneuburg in die Justizanstalten Korneuburg bzw. Wiener Neustadt eingeliefert.

Opfer von etwaigen Fahrraddiebstählen (die ihre Fahrräder auf den Bildern wiedererkennen) werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Korneuburg, Telefonnummer 059133-3240, in Verbindung zu setzen.


Werbung