1.1.2020 – Brand in Landshut

2.1.2020 Landshut/Niederbayern. Ein Mann erlitt am Nachmittag des Neujahrstages, 1.1.2020, in einer Wohnung in Landshut schwere Verletzungen, als eine Pfanne mit Fett in Brand geriet. Zudem entstand Schaden in fünfstelliger Höhe.

Gegen 13:00 Uhr wurden Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst alarmiert, weil es in Landshut in der Goldinger Straße brannte.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte brannte in einem Mehrfamilienhaus in einer Wohnung im 1. OG die Küche.

Wie sich herausstellte, hatte der 48-jährige Wohnungsinhaber mit einer Elektropfanne und Fett hantiert, wobei das Feuer ausbrach und auf die Küche übergriff.

Der Geschädigte erlitt dabei schwere Verletzungen und musste mit einem Hubschrauber in eine Spezialklinik eingeliefert werden.

Ein in der Wohnung befindliches 9-jähriges Kind blieb glücklicherweise unverletzt.

Bei dem Feuer entstand ein Gesamtsachschaden von rund 10.000 Euro. Der Kriminaldauerdienst der Landshuter Kripo war vor Ort und nahm die Ermittlungen auf.

(Symbolfotos: Bayerische Polizei)