1.1.2021 – Unfall in München

2.1.2021 München. Am Freitag, 1.1.2021, gegen 00:05 Uhr, befuhr eine Streife mit einer 26-jährigen Polizistin und einem 23-jährigen Polizisten aufgrund eines Einsatzes die Marlene-Dietrich-Straße stadteinwärts. Der Einsatzgrund war ein angeblicher Suizidversuch bzw. eine verletzte Person.

Kurz vor Eintreffen an der Einsatzörtlichkeit in der Marlene-Dietrich-Straße lief auf Höhe der Hausnummer 12 ein 33-Jähriger aus München für die Streifenkräfte unvermittelt zwischen den dort ordnungsgemäß abgestellten Fahrzeugen auf die Straße.

Dadurch kam es zur Kollision zwischen dem Streifenwagen und dem 33-Jährigen, der sich durch den Zusammenstoß verletzte.

Dieser wurde im Anschluss durch den hinzugezogenen Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Am Polizeifahrzeug entstand nur ein leichter Schaden. Beide Beamte blieben weiterhin dienstfähig.

Gegen den 33-Jährigen wird zudem eine Ordnungswidrigkeit nach dem Infektionsschutzgesetz geprüft, da die Unfallzeit im Zeitraum der Ausgangssperre lag.

Die weiteren Ermittlungen zu diesem Fall führt die Verkehrspolizei München.

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)