10.1.2020 – Bewaffneter Raubüberfall auf Norma-Filiale in Dingolfing

11.1.2020 Dingolfing/Niederbayern. Am Freitagabend, 10.1.2020, wurde auf eine Norma-Filiale ein bewaffneter Überfall verübt, bei dem eine Person leicht verletzt wurde. Die Kripo Landshut hat die Ermittlungen übernommen.

Ein bislang unbekannter Täter stellte sich gegen 18:45 Uhr zunächst als normaler Kunde an der Kasse an. Als er an der Reihe war, bedrohte er die Kassiererin mit einer Schusswaffe und forderte die Herausgabe von Bargeld.

Ein anderer an der Kasse anstehender Kunde erkannte die Situation und wollte eingreifen. Daraufhin schlug der Täter mehrfach auf diesen Kunden ein und flüchtete dann ohne Beute in unbekannte Richtung.

Der eingreifende Kunde wurde hierbei leicht verletzt.

Über Fluchtmittel oder Fluchtwege liegen keine Erkenntnisse vor.

Großangelegte Fahndungsmaßnahmen, in die auch ein Polizeihubschrauber eingebunden war, verliefen bisher ergebnislos.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

männlich, ca. 30 Jahre, ca. 160 – 170 cm, blaue Augen, schmächtige Statur, verm. osteuropäischer Migrationshintergrund, hellhäutig, unreine picklige Wangen, verm. aus Drogenmilieu, schwarze Jacke mit abgetragener schwarzer Kapuze, blaue Jeans, Plastiktüte der Marke Norma dabei.

Die Kriminalpolizei Landshut hat die weiteren Ermittlungen übernommen und bittet die Bevölkerung um Hinweise. Wer hat den Täter eventuell bei seiner Flucht beobachtet? Wem sind im relevanten Zeitraum im Bereich der Norma-Filiale in der Amperstraße in Dingolfing verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen? Wer kann sonstige Hinweise auf den Täter geben? Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Landshut (Tel. 0871/92522510) oder jede andere Polizeidienststelle.