10.2.2013 – Unfall auf A7 am Autobahndreieck Hittistetten

11.2.2013 Neu-Ulm. Kurzzeitig nicht aufgepasst hatte ein 25-jähriger Autofahrer, als er mit seinem Wagen am Sonntagabend gegen 23:00 Uhr auf der A 7 in die Leitplanken krachte.

Der Soldat war mit seinem Auto kurz vor dem Autobahndreieck Hittistetten in Richtung Kempten gefahren, nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und etwa 40 m entlang der Schutzplanken geschrammt.

Der Wagen schleuderte dann nach links und krachte in die dortigen Schutzplanken. Am Auto entstand wirtschaftlicher Totalschaden, der Mann blieb unverletzt.

Der Gesamtschaden dürfte rund 13.000 EUR betragen.
(APS Günzburg)


Schreibe einen Kommentar