10.6.2022 – Tödlicher Brand in Fürth

11.6.2022 Fürth/Mittelfranken. Am Freitagabend (10.6.2022) ereignete sich aus noch nicht geklärter Ursache ein folgeschwerer Wohnungsbrand in der Fürther Südstadt. Ein Mann wurde tödlich verletzt.

Gegen 19:30 Uhr teilten mehrere Anwohner mit, dass starke Rauchentwicklung aus einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Waldstraße wahrzunehmen sei. Die alarmierten Einsatzkräfte der Fürther Feuerwehr konnten den Brand in einer Wohnung im zweiten Obergeschoß lokalisieren und rasch löschen.

Während der Löscharbeiten fanden die Einsatzkräfte einen leblosen Mann in der Wohnung auf. Ein verständigter Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen.

(Quelle: Bayerische Polizei)

Aufgrund der starken Rauchentwicklung rettete die Fürther Feuerwehr drei Personen mit der Drehleiter und fünf weitere Personen über das Treppenhaus aus dem Anwesen. Eine Vielzahl weiterer Bewohner des Mehrfamilienhauses konnte das Gebäude selbst verlassen.

Drei Anwohner mussten mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation in ein Krankenhaus gefahren werden, zwei weitere Personen wurden vor Ort medizinisch versorgt. Weitere Personen wurden vor Ort durch die Einsatzkräfte des Rettungsdienstes und einem Notfallseelsorger betreut.

Die Waldstraße war im Bereich des Brandortes bis circa 21:30 Uhr für den Fahrzeugverkehr gesperrt.

Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken führte die ersten kriminalpolizeilichen Maßnahmen vor Ort. Das zuständige Fachkommissariat der Fürther Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen zur Klärung des Brandgeschehens und der Umstände, welche zu dem Tod des Mannes führten, übernommen.

Hinweise, welche auf eine vorsätzliche Brandstiftung schließen lassen würden, ergaben sich bislang nicht.

Werbung: