11.7.2020 – Tödlicher Unfall in Uffing

13.7.2020 München. Jede Hilfe zu spät kam für eine 46-jährige Münchnerin, die als Beifahrerin mit einem Sportwagen in einen schweren Verkehrsunfall in Uffing verwickelt war. Sie erlag trotz aller Bemühungen kurz nach dem Unfall ihren schweren Verletzungen. Zwei weitere Personen wurden zum Teil schwer verletzt. Die Polizeiinspektion Murnau hat mit Unterstützung eines Gutachters die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

Am Samstag, 11.7.2020, gegen 09:53 Uhr, befuhr ein 51-jähriger Münchner mit seinem Sportwagen Caterham die Eglfinger Straße, Staatsstraße 2372, von Uffing Richtung Spatzenhausen. Auf dem Beifahrersitz befand sich seine Lebensgefährtin, eine 46-jährige Frau aus München.

Bei der Ortsausfahrt Uffing, kurz nach dem Bahnübergang, kam der Sportwagen aus bislang ungeklärter Ursache ins Schleudern. Er kollidierte dabei frontal mit einem Pkw Kleinwagen VW einer 57-jährigen Frau aus dem Bereich Ammersee.

Der VW blieb nach Drehung auf der Straße, der Sportwagen schleuderte in die Wiese. Die Beifahrerin des Sportwagens konnte durch Rettungskräfte schnell aus dem Fahrzeug geborgen werden und wurde zunächst vor Ort reanimiert. Sie wurde anschließend ins Unfallkrankenhaus Murnau verbracht, wo sie gegen 11:20 Uhr ihren schweren Verletzungen erlag.

Der Fahrer des Sportwagens kam ebenfalls schwerverletzt ins Unfallkrankenhaus. Die Fahrerin des VW wurde nur leicht verletzt.

Beide Fahrzeuge wurden sichergestellt und abgeschleppt. Kräfte der freiwilligen Feuerwehren Uffing und Seehausen unterstützten die Polizei bei weiträumigen Umleitungen. Es befanden sich außerdem mehrere Rettungsfahrzeuge, die Wasserwacht und ein Hubschrauber mit Notärzten vor Ort.

Die Staatsstraße war bis ca. 13:00 Uhr total gesperrt. Die Staatsanwaltschaft München wurde eingeschaltet. Ein Gutachter befand sich an der Unfallstelle. Der Sachschaden kann noch nicht genau beziffert werden.

(Symbolfotos: Bayerische Polizei)