12.4.2013 – Feuer im Vereinsheim des TSV Mainbernheim

13.4.2013 Mainbernheim. Am Freitagnachmittag ist im Vereinsheim des TSV Mainbernheim ein Feuer ausgebrochen. Dieses verursachte insbesondere im Dachstuhlbereich erheblichen Sachschaden. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Zur Brandursache ermittelt die Kripo Würzburg.

Gegen 16:50 Uhr waren zwei Sportler auf dem Parkplatz vor dem Vereinsheim in der Riethstraße auf Rauch aufmerksam geworden, der aus dem Dachbereich des Gebäudes drang.

Sie informierten sofort den Wirt, der sich in dem Gebäude befindlichen Gaststätte, betätigten den Notruf und unternahmen erste erfolglose Löschversuche. Beim Eintreffen einer Streife der Kitzinger Polizei brannte insbesondere der Dachstuhl rechtsseitig neben dem Gaststättenbereich. Der Gastraum war somit nicht von dem Feuer betroffen. In der Folge rückten Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus Mainbernheim, Iphofen, Rödelsee und Willanzheim mit rund 60 Einsatzkräften an. Sie mussten Teile des Blechdachs entfernen und hatten den Brand dann rasch – nach etwa 45 Minuten – gelöscht. Der Rettungsdienst war mit zehn Mann im Einsatz.

Der Sachschaden an dem in Holzständerbauweise errichteten Vereinsheim beläuft sich nach ersten Schätungen der Kitzinger Polizei auf mehrere Zehntausend Euro. Die weiteren Ermittlungen in dem Fall hat vor Ort die Kripo Würzburg übernommen. Dabei geht es insbesondere auch um die Feststellung der Brandursache.


Schreibe einen Kommentar