13.1.2013 – Brand in Fischerhütte bei Affalterbach

13.1.2013 Affalterbach. In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es in einer Fischerhütte südlich von Affalterbach zu einem Brand, wobei das Gebäude vollständig ausbrannte. Es entstand ein Sachschaden von ca. 300.000 Euro.

Gegen 5:45 Uhr hatte ein Spaziergänger, der mit seinem Hund Gassi ging, den Brand entdeckt und gemeldet. Beim Eintreffen der alarmierten Feuerwehren aus Uttenhofen und Pfaffenhofen, die mit rund 50 Einsatzkräften zu dem Brandort ausgerückt waren, stand der Innenbereich, des als Gaststätte ausgebauten Fischerheims bereits lichterloh in Flammen.

Trotz des schnellen Eingreifens der Feuerwehren breitete sich das Feuer bis zum Dachstuhl des Gebäudes aus. Ein Übergreifen auf einen angebauten Schuppen konnte jedoch verhindert werden. Den Feuerwehrkräften gelang es schließlich den Brand zu löschen. Personen kamen durch das Feuer nicht zu Schaden. Jedoch wird der entstandene Sachschaden auf rund 300.000 Euro geschätzt, da die komplette Gaststätteneinrichtung zerstört wurde.

Der Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizei Ingolstadt hat noch am frühen Sonntagmorgen die Ermittlungen am Brandort übernommen. Bisher konnte das Gebäude aufgrund der bestehenden Einsturzgefahr nicht betreten werden. Aussagen zur Brandursache können deshalb bisher nicht getroffen. Anhaltspunkte für eine Fremdeinwirkung gibt es derzeit nicht. Sobald das Gebäude betretbar ist, werden die Brandfahnder ihre Untersuchungen an der Brandstelle fortsetzen.


Schreibe einen Kommentar