13.3.2013 – Unfall auf B17 bei Inningen

13.3.2013 Inningen. Heute Morgen, 13.3.2013, gegen 07:20 Uhr, kam es auf der B 17 zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Unfallbeteiligter sich von der Unfallstelle entfernte, ohne sich um die Unfallfolgen zu kümmern.

Eine 26-jährige Opel Corsa-Fahrerin war in südlicher Fahrtrichtung unterwegs auf der Überholspur, als sie auf Höhe der Anschlussstelle Inningen von einem dicht auffahrenden Pkw-Lenker bedrängt wurde. Nachdem sie ihren Überholvorgang beendet hatte und wieder auf die rechte Fahrspur wechselte, wurde sie im Anschluss daran von dem Drängler überholt.

Dieser Fahrer wechselte dann ebenfalls auf die rechte Fahrspur, schnitt die Corsa-Fahrerin dabei offenbar bewusst und bremste scharf vor ihr ab. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, musste die Frau ebenfalls stark bremsen und ein Ausweichmanöver einleiten. Hierbei geriet ihr Fahrzeug ins Schleudern, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum.

Bei dem Unfall zog sich die Frau, die entgegen ersten Meldungen nicht eingeklemmt worden war, mittelschwere Verletzungen zu, die vorsorglich im Zentralklinikum untersucht wurden.

Gesucht wird nun der Fahrer eines vermutlich dunkelfarbigen PKW Skoda (Typ Superb oder Octavia / Limousine) mit BN – Kennzeichen. Näheres nicht bekannt.

Der Unfall ereignete sich zwischen den Anschlussstellen Inningen und Königsbrunn Nord, ca. 1 km nach der Abfahrt Inningen in Fahrtrichtung Süden. Während der Unfallaufnahme kam es im Berufsverkehr zu Behinderungen und einem zwei Kilometer langem Rückstau, der Verkehr konnte langsam an der Unfallstelle vorbei geleitet werden.


Schreibe einen Kommentar