13.4.2013 – Unfall mit Bagger in Unterpleichfeld

14.4.2013 Unterpleichfeld. Bei Bauarbeiten mit einem Bagger ist am Samstagvormittag ein 31-Jähriger schwer verletzt worden. Ein Bagger war in eine etwa drei Meter tiefe Baugrube gerutscht und hatte den Mann eingeklemmt. Der Rettungsdienst brachte den 31-Jährigen in ein Krankenhaus.

Gegen 10:45 Uhr führten ein 55-Jähriger und der 31-Jähriger Arbeiten in dem Neubaugebiet Am Steinernen Kreuz durch. Der Ältere der beiden arbeitete mit einem etwa sechs Tonnen schweren „John Deere“ am Rand einer Baugrube, als das Gefährt trotz ausgefahrener Stützen rückwärts rutschte und in die Baugrube fiel.

Dort klemmte der Löffelarm den 31-Jährigen ein und verletzte ihn schwer. Der Mann wurde in der Folge von hinzugeeilten Zeugen befreit und von der Berufsfeuerwehr Würzburg mittels einer Drehleiter aus der Grube geholt.

Nach einer Erstversorgung vor Ort kam der Schwerverletzte in ein Würzburger Krankenhaus. Vor Ort im Einsatz waren neben der Berufsfeuerwehr Würzburg auch die Freiwilligen Feuerwehren aus Kürnach und Unterpleichfeld. Die polizeilichen Ermittlungen in dem Fall führt die Polizeiinspektion Würzburg-Land.


Schreibe einen Kommentar