15.10.2022 – Versuchtes Tötungsdelikt in Nymphenburg – zwei Personen schwer verletzt – ein Tatverdächtiger festgenommen

15.10.2022 München. Am Samstag, 15.10.2022, gegen 07:45 Uhr, riefen Anwohner aus dem Stadtteil Nymphenburg beim Polizeinotruf 110 an und teilten mit, dass es im Nahbereich einer Bushaltestelle zu einer körperlichen Auseinandersetzung von mehreren Personen gekommen war. Dabei kam es auch zu Stichverletzungen. Daraufhin fuhren sofort mehrere Streifen der Münchner Polizei sowie der Rettungsdienst den Einsatzort an.

Nach dem bisherigen Ermittlungsstand kam es aus bislang unbekannten Gründen zu einer Tätlichkeit zwischen einem 33-Jährigen, einem 28-Jährigen und einem 50-Jährigen. Alle drei Personen haben ihren Wohnsitz in München.

Die Situation eskalierte dahingehend, dass der 33-Jährige sowohl den 28-Jährigen als auch den 50-Jährigen mit einem Messer schwer verletzte.

Werbung:

Die beiden Verletzten wurden aufgrund ihrer Verletzungen umgehend mit dem Rettungsdienst in Krankenhäuser gebracht. Der Zustand des 28-Jährigen ist dabei aktuell äußerst kritisch.

Der 33-jährige Tatverdächtige konnte noch vor Ort von Polizeibeamten widerstandslos festgenommen werden.

Das Kommissariat 11 (Tötungsdelikte) übernahm noch vor Ort die weiteren kriminalpolizeilichen Ermittlungen. Hierbei gilt es insbesondere die Hintergründe der Tat sowie den Tatablauf aufzuklären.

(Quelle: Bayerische Polizei)

Werbung: