15.12.2019 – Brand in Hohenthann

15.12.2019 Hohenthann/Niederbayern. Am frühen Sonntagmorgen (15.12.2019) kam es zum Brand eines Schuppens mit Carport. Die Kripo Landshut hat die Ermittlungen aufgenommen.

Bei dem betroffenen Gebäude handelt es sich um einen aus Holz errichteten Schuppen, in dem auch ein Carport integriert ist.

Gegen 05:00 Uhr morgens geriet aus bislang unbekannter Ursache ein im Carport abgestellter Lieferwagen in Brand.

Die Flammen erfassten schnell das gesamte Gebäude, in dem neben diversem Arbeitsmaterialien, Kleinfahrzeugen und Maschinen auch eine größere Menge Reinigungsmittel (zur gewerblichen Nutzung) in Kanistern gelagert waren.

Obwohl die bauliche Einheit aus Carport und Schuppen größtenteils abbrannte, blieben die Behälter mit den Reinigungsmitteln unbeschädigt, so dass es hier zu keinem gefährlichen Austritt von Dämpfen o.ä. kam.

Das angrenzende Wohnhaus des Brandleiders wurde nicht in Mitleidenschaft gezogen.

Bei dem Brand wurde niemand verletzt.

Der Gesamtschaden einschließlich des ausgebrannten Fahrzeugs wird aktuell auf etwa 100.000 Euro geschätzt.

Beamte vom Kriminaldauerdienst der Kripo Landshut haben vor Ort die Ermittlungen aufgenommen. Die weitere Bearbeitung des Brandfalls, insbesondere zur KLärung der Brandursache, wird vom zuständigen Fachkommissariat übernommen.

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)