15.2.2013 – Überfall auf Spielhalle in Leipheim

15.2.2013 Leipheim. Ein bislang unbekannter Mann betrat heute gegen 02.30 Uhr eine Spielhalle in der Maximilianstraße und forderte unter Vorhalt eines Küchenmessers die Herausgabe von Bargeld.

Nachdem er die Spielhalle betreten hatte, bedrohte er die 21-jährige Kassiererin mit einem Küchenmesser und zwang sie zur Herausgabe von Bargeld.
Nachdem sie ihm knapp 300 Euro Bargeld übergeben hatte, flüchtete der Mann zu Fuß aus dem Casino. Die Kassiererin, sowie fünf anwesende Gäste blieben unverletzt.

Der Kriminaldauerdienst hat die Ermittlungen übernommen, welche heute von der Kripo Neu-Ulm fortgeführt werden. Die Kripo Neu-Ulm bittet um entsprechende Hinweise, insbesondere um Beobachtungen im Bereich der Leipheimer Maximilianstraße gegen 02:30 Uhr.

Der Täter kann wie folgt beschrieben werden: Circa 180 cm groß, schlank und mit Sturmhaube maskiert. Der Mann soll einen Kapuzenpullover mit weißem Querstreifen getragen und deutsch mit osteuropäischem Akzent gesprochen haben.
(KPI Neu-Ulm, 07:40 Uhr, ce)


Werbung

Schreibe einen Kommentar