16.9.2014 – Unfall in Schwebheim

17.9.2014 Schwebheim. Insgesamt drei schwerverletzte Personen und vier beschädigte Autos sind die Bilanz eines Verkehrsunfalles am frühen Dienstagabend.

Ein Pkw war in der Ortschaft auf einen anderen aufgefahren und hatte sich dann überschlagen. Diese beiden Fahrzeuge stießen dann noch gegen zwei weitere geparkte Autos. Der entstandene Gesamtschaden wird auf knapp 40.000 Euro geschätzt. An der Unfallstelle lief Wein aus.

Zwei Pkw waren gegen 17.00 Uhr aus Richtung Unterspiesheim gekommen. Auf der Hauptstraße in Schwebheim musste die 46-Jährige Fahrerin eines vorausfahrenden VW-Cabrio verkehrsbedingt abbremsen. Der nachfolgende 86-Jährige Fahrer eines VW-Golf aus dem Raum Coburg bemerkte das zu spät und konnte nicht mehr abbremsen. Stattdessen lenkte er sein Fahrzeug stark nach links. Dabei stieß er noch in das Auto der aus dem Kreis Schweinfurt stammenden Frau. Dieses Auto wurde dann nach rechts in ein geparktes Fahrzeug geschoben, das dabei beschädigt wurde.

Der ausweichende Unfallverursacher kam mit seinem Golf nach dem ersten Anstoß ins Schleudern, der VW überschlug sich auf der Fahrbahn und blieb wieder auf den Rädern stehen. Dabei prallte der Wagen noch gegen einen links geparkten Pkw.

Die Fahrerin des vorausgefahrenen Cabrios, der Fahrer des auffahrenden Golf und seine auf dem Beifahrersitz gesessene gleichaltrige Frau wurden bei dem Unfall schwer verletzt und nach ärztlicher Versorgung an der Unfallstelle in ein Krankenhaus gebracht. Eine auf dem Rücksitz des Coburger Golf mitgefahrene Person ist nach bisherigen Erkenntnissen unverletzt geblieben.

Bei dem Unfall mussten die 13 Feuerwehrmänner und –frauen aus Schwebheim nicht nur den Verkehr umleiten, sondern auch ein Scherbenmeer auf der Fahrbahn beseitigen. Die Insassen des Coburger VW hatten sich nämlich zuvor bei einer Weinhandlung mit entsprechenden Erzeugnissen eingedeckt. Diese waren größtenteils zu Bruch gegangen. Vier Rettungsfahrzeuge und ein Notarzt versorgten die Verletzten im Ort. Die Unfallaufnahme wurde von Beamten der Polizeiinspektion Schweinfurt übernommen.