16.9.2021 – Schwerer Verkehrsunfall mit kleinem Schulbus und 4 Pkws zwischen Offenstetten und der A93-Anschlusstelle Abensberg

17.9.2021 Offenstetten/Niederbayern. Der 49-jährige Fahrer eines VW Golf fuhr auf der Staatsstraße 2144 von Langquaid kommend in Fahrtrichtung Offenstetten.

Auf Höhe der ersten Abzweigung nach links Richtung Offenstetten kam es gegen 16:16 Uhr zu einem Auffahrunfall mit zwei anderen beteiligten Fahrzeugen in der gleichen Fahrtrichtung.

(Symbolfoto, Quelle: Bayerische Polizei)

Der 49-Jährige fuhr links an den beiden verunfallten Pkw vorbei und stieß frontal mit dem entgegenkommenden Schulbus, VW-Sprinter, besetzt mit 6 Kindern und 2 Erwachsenen, zusammen.

Der Unfallverursacher kam leicht verletzt nach Kelheim in die Goldbergklinik.

Der Schulbusfahrer und sein Beifahrer kamen ebenfalls leicht verletzt in die Goldbergklinik.

Vier Kinder wurden leicht verletzt nach Regensburg in die Hedwigsklinik verbracht, ein Kind nach Mainburg ins Krankenhaus und ein Kind in die Uni-Klinik Regensburg.

Die Unfallstelle war von 16:30 Uhr bis 18:45 Uhr zur Unfallaufnahme komplett gesperrt.

Vor Ort waren die FFWen Abensberg, Offenstetten, Sallingberg und Rohr/NB sowie 2 Rettungshubschrauber, 4 Notärzte, 7 RTW, 2 KTW und ein Kriseninterventionsteam.

Alle Eltern der verletzten Kinder wurden durch die PI Mainburg verständigt.

Der Gesamtschaden beläuft sich auf 25.000 €.

Zwei weitere Leichtverletzte stammen vom voraus gegangenen Auffahrunfall.