17.1.2013 – Banküberfall in Ebensfeld

18.1.2013 Ebensfeld. Mit vorgehaltener Schusswaffe erzwangen am frühen Donnerstagabend zwei Männer die Herausgabe von Bargeld in einer Sparkassenfiliale in der Hauptstraße. Sie flüchteten mit einem silberfarbenen Mercedes der C-Klasse. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Die beiden schwarz gekleideten Männer betraten gegen 17.45 Uhr die Bank durch den hinteren Kundeneingang, in der sich zu dieser Zeit neben den zwei Angestellten auch zwei Kunden aufhielten. Sofort bedrohte einer der Männer eine Angestellte direkt mit einer Schusswaffe.

Die Angestellte händigte mehrere Tausend Euro Bargeld aus und beide Räuber verschwanden mit der Beute aus der Bank.
Ersten Zeugenaussagen zufolge flüchteten die gesuchten Straftäter mit einem silberfarbenen C-Klasse Mercedes in Richtung Bamberg. Die von der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Oberfranken sofort eingeleitete Großfahndung nach Tätern und Fluchtfahrzeug läuft auf Hochtouren, brachte aber bislang noch keinen Erfolg. Vor Ort nahmen nach dem Überfall umgehend Polizeibeamte aus Lichtenfels und Kriminalbeamte aus Coburg die Ermittlungen auf.

Diese dauern, wie auch entsprechende Fahndungsmaßnahmen, unvermindert an.
Möglicherweise haben die Tatverdächtigen bereits tagsüber oder auch in den Tagen vor dem Überfall die Bank in der Hauptstraße ausgekundschaftet und der gesuchte silberfarbene Mercedes stand in der näheren Umgebung des Geldinstitutes geparkt. Dabei könnten eventuell Lichtenfelser oder Coburger Kennzeichen am Auto angebracht gewesen sein.

Eine detaillierte Beschreibung der Männer liegt noch nicht vor. Beide waren normaler Größe und Statur, trugen dunkle Winterkleidung und waren vermummt. Einer trug eine Sturmhaube, der andere eine Baseballmütze. Sie sprachen gebrochen Deutsch mit osteuropäischem Akzent.

Die Kripo Coburg bittet jetzt um Mithilfe bei der Fahndung:

Wer hat am Donnerstag, tagsüber und speziell ab 17.30 Uhr, verdächtige Personen und / oder Fahrzeuge in der Nähe der Bank in der Hauptstraße gesehen?

Wem ist wo und wann der silberfarbene Mercedes der C-Klasse aufgefallen?

Wer kann eventuell Angaben zum Fluchtweg des Mercedes und / oder dessen möglichen, derzeitigen Standort machen?

Sachdienliche Hinweise nimmt die Kripo Coburg, Tel.: 09561/6450, oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

VORSICHT! Die Täter sind bewaffnet! Bitte kein eigenmächtiges Herantreten an mögliche Verdächtige oder verdächtige Fahrzeuge! In diesem Fall umgehend über Notruf 110 die Polizei verständigen!


Schreibe einen Kommentar