17.11.2022 – Versuchter Raub in Obersendling

18.11.2022 München/Obersendling. Am Donnerstag, 17.11.2022, kam ein 21-Jähriger mit Wohnsitz im Landkreis Fürstenfeldbruck zur Polizeiinspektion Fürstenfeldbruck und teilte mit, dass er gegen 18:30 Uhr im Bereich der Siemensallee in München überfallen worden wäre.

Nach dem bisherigen Kenntnisstand waren drei männliche Personen auf ihn zugekommen und hatten ihn aufgefordert alle Wertgegenstände auszuhändigen. Nachdem er dies nicht tat, schlugen ihn zwei der Täter ins Gesicht. Der Geschädigte wehrte sich und schubste die Männer weg. Daraufhin ließen die drei Täter von ihm ab und flohen ohne Beute in unbekannte Richtung.

Der 21-Jährige ging weiter. Kurz darauf begegnete ihm eine circa 40-jährige Frau, die ihn um Hilfe bat. Drei männliche Personen hatten versucht ihre Handtasche zu entwenden. Erbeutet wurde hierbei nichts.

Die weiteren Ermittlungen führt das Kommissariat 21 (Raubdelikte) des Münchner Polizeipräsidiums.

(Quelle: Bayerische Polizei)

Die Täter werden wie folgt beschrieben:

Männlich, ca. 23 – 25 Jahre alt, ca. 1,80 m groß, sprachen Deutsch ohne erkennbaren Akzent, einer mit Vollbart und einer mit Brille

Werbung:

Zeugenaufruf:

Wer hat im angegebenen Zeitraum im Bereich Siemensallee, Aidenbachstraße (Obersendling) Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten?

Insbesondere die unbekannte Frau, die vermutlich ebenfalls von den unbekannten Tätern angegangen wurde, wird gebeten sich zu melden.

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Werbung: