17.12.2015 – Asylbewerber streiten im Landratsamt Landshut

17.12.2015 Landshut/Niederbayern. Am Donnerstag, 17.12.2015, wurde die Polizei gegen 13.40 Uhr ins Landratsamt Landshut gerufen. Asylbewerber aus dem Landkreis zettelten im Gebäude mit den Mitarbeitern des Amtes eine lautstarke Auseinandersetzung an, sodass sich diese veranlasst sahen, die Polizei zu verständigen.

Mehrere Polizeistreifen wurden deshalb zum Landratsamt beordert. Die Lage konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden. Eine Gruppe von ca. 20 Asylbewerbern aus dem Landkreis zeigte sich mit den behördlichen Verfahrensabläufen im Ausländeramt nicht einverstanden. Sie äußerten deutlich ihren Unmut, wobei sich einige besonders negativ in Szene setzen.

Die Mitarbeiter des Landratsamtes empfanden diesen Umstand als bedrohlich und verständigten deshalb die Polizei. Eine 51-jährige ehrenamtliche Helferin wurde im Verlauf der verbalen Attacken von einem 28-jährigen syrischen Asylbewerber beleidigt. Gegen ihn leitet die Polizei ein entsprechendes Strafverfahren ein.

WERBUNG:

Nach der Aktion verließen die Asylbewerber in Begleitung der Polizei das Landratsamt.