18.2.2022 – Tödlicher Verkehrsunfall in Bernried am Starnberger See

19.2.2022 Bernried am Starnberger See/Oberbayern. Am Freitagmittag, 18. Februar 2022, ereignete sich auf der Staatsstraße 2063 ein schwerer Verkehrsunfall, bei welchem ein 74-jähriger Mann tödliche Verletzungen erlitt. Die Polizeiinspektion Penzberg hat unter der Sachleitung der Staatsanwaltschaft München II die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang aufgenommen.

Am Freitag, 18.2.2022, war eine Familie aus der Türkei gegen 12:50 Uhr mit einem Pkw Audi Q 5 auf der St 2063 von Seeshaupt in Richtung Bernried am Starnberger See unterwegs.

Das Fahrzeug wurde durch den 24-jährigen Sohn gefahren, seine 59-jährige Mutter befand sich auf dem Beifahrersitz, der 74-jährige Vater auf dem Rücksitz.

Im Gemeindebereich Bernried kam der Pkw aus bisher nicht bekannter Ursache im Bereich einer leichten Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß dort frontal gegen einen Baum.

(Quelle: Bayerische Polizei)

Alle Insassen wurden dabei eingeklemmt und mussten durch die Feuerwehr Bernried befreit werden.

Die Mutter auf dem Beifahrersitz erlitt schwerste Verletzungen und wurde durch einen Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus verbracht, der Vater auf der Rückbank erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen, nachdem eine Reanimation erfolglos blieb.

Der Sohn erlitt einen Schock und wird ebenfalls in einem Krankenhaus medizinisch versorgt.

Der entschatndene Sachschaden wird auf ca. 50.000 Euro geschätzt.

Die Staatsstraße war bis 17:00 Uhr total gesperrt. Zur Klärung der Unfallursache wurde von Seiten der Staatsanwaltschaft München II auvh ein Gutachter zur Klärung der genauen Unfallursache hinzugezogen.

Werbung: